RUB » Blue Square » Veranstaltungen » „Halt doch mal still“: Turbulente Plasmen in Kernfusion und Weltraumphysik

„Halt doch mal still“: Turbulente Plasmen in Kernfusion und Weltraumphysik

Kategorie(n): 
Einblicke
Veranstalter: 
Dezernat Hochschulkommunikation der RUB in Kooperation mit dem Ruhr Astroparticle and Plasma Physics Center
Donnerstag, 05. März 2020, 18:00
Etage: 
1

Turbulente Strömungen in Flüssigkeiten zählen zu den anspruchsvollsten Problemen der klassischen Physik. So zum Beispiel auch bei heißen Plasmen. Sie spielen eine Rolle bei Experimenten zur Kernfusion. Doch gerade die Turbulenz, die in ihnen steckt, stellt eines der größten Hindernisse auf dem Weg zur Energiegewinnung durch Kernfusion dar. Mit Hilfe aufwendiger Computersimulationen arbeiten Forscher daran, möglichst günstige Arbeitsbereiche für künftige Reaktoren zu finden.

Trotz sehr unterschiedlicher Bedingungen lassen sich ähnliche Techniken ebenfalls auf Weltraumplasmen anwenden, die einen Großteil der sichtbaren Materie im Universum ausmachen. In diesem Vortrag wird ein Überblick über die grundlegenden Herausforderungen gegeben, denen die Forschung sowohl im Labor wie auch in der Natur gegenüber steht.

Referent: Dr. Daniel Told, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei