RUB » Blue Square » Veranstaltungen » Hass auf den Weißen Wal oder Herman Melvilles (un)populärer Roman „Moby Dick“

Hass auf den Weißen Wal oder Herman Melvilles (un)populärer Roman „Moby Dick“

Kategorie(n): 
Kultur
Veranstaltungsreihe(n): 
Veranstalter: 
Dezernat Hochschulkommunikation der RUB
Freitag, 19. Juli 2019, 18:00
Etage: 
1

Kaum ein Klassiker der Weltliteratur polarisiert die lesenden Gemüter bis heute: Moby-Dick hasst man oder liebt man.  Aber wie wurde aus Herman Melvilles sechstem Roman, der zu Lebzeiten des Autors von Kritikern größtenteils zerrissen wurde, ein derartiger populärer Erfolg? Im 200. Geburtsjahr des Autors lädt diese Veranstaltung dazu ein, den sagenumwobenen Mythos der Jagd auf den weißen Wal, der sich bis in die Populärkultur des 21. Jahrhunderts verfolgen lässt, kritisch zu durchleuchten.

Referentin: Privatdozentin Dr. Martina Pfeiler, Ruhr-Universität Bochum

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei