RUB » Blue Square » Veranstaltungen » Die Küste Nordnorwegens – ein Naturraum, zwei Perspektiven

Die Küste Nordnorwegens – ein Naturraum, zwei Perspektiven

Veranstaltungsreihe(n): 
Veranstalter: 
Geographisches Institut und Lehrstuhl für Evolutionsökologie und Biodiversität der Tiere
Donnerstag, 15. Dezember 2016, 18:00
Etage: 
1

Tiefe Fjorde und steile Gipfel bestimmen die Landschaft im Norden Norwegens. Die Gletscher der Eiszeiten haben überall ihre Spuren hinterlassen. Die stark zerklüftete Küste dehnt sich auf über 25.000 km aus und ließ eine üppige Unterwasserwelt entstehen.

Zahlreiche marine Tierstämme lassen sich hier in unfassbar hohen Dichten beobachten. So finden sich zum Beispiel jedes Jahr riesige Heringsschwärme im hohen Norden ein, welche wiederum von hunderten Buckelwalen und Orcas begleitet und gejagt werden.

Der Vortrag nimmt einen einzigartigen Naturraum aus der biologischen und der geografischen Perspektive in Augenschein und vermittelt Begeisterung und Faszination für einen der außergewöhnlichsten Küstenabschnitte Europas.

Referenten: André Baumeister, Geographisches Institut und Dr. Sebastian Striewski, Lehrstuhl für Evolutionsökologie & Biodiversität der Tiere

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei
Bild: © André Baumeister