RUB » Blue Square » Veranstaltungen » Hömma! Dat Ruhrdeutsche, wat is dat?

Hömma! Dat Ruhrdeutsche, wat is dat?

Kategorie(n): 
Einblicke
Veranstaltungsreihe: 
Veranstalter: 
Dezernat Hochschulkommunikation der Ruhr-Universität Bochum in Kooperation mit der Stadt Hattingen
Freitag, 26. Januar 2018, 18:00
Etage: 
1

Eine Sprache im Fluss: Die Referenten beschreiben die Entwicklung, die das Ruhrdeutsche in den vergangenen Jahrzehnten erlebt hat. Sie geben dabei auch einen Einblick in Form und Funktion der Umgangssprache des Ruhrgebiets. Thema des Vortrags sind nicht nur sprachliche Details, sondern auch die Wertschätzung des Ruhrdeutschen.

Auch die vielfältige Namenslandschaft des Ruhrgebiets wird untersucht. Viele polnische Zuwanderer aus den preußischen Ostprovinzen änderten ihre Familiennamen, zum Beispiel „Maciejewski" zu „Matthöfer". Und wer weiß schon noch, dass die „Vollmondstraße" in Langendreer nicht nach dem Vollmond, sondern nach der früheren „Zeche Vollmond" benannt ist?

Referenten: Diplom-Bibliothekar Ullrich Spiegelberg und Prof. Dr. Heinz H. Menge, Forschungsbibliothek Sprachlandschaft Ruhrgebiet

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei