RUB » Blue Square » Veranstaltungen » Spanische Musik für Harfe solo

Spanische Musik für Harfe solo

Kategorie(n): 
Kultur
Veranstaltungsreihe: 
Veranstalter: 
Dezernat Hochschulkommunikation der Ruhr-Universität Bochum in Kooperation mit dem Musischen Zentrum
Donnerstag, 28. September 2017, 18:00
Etage: 
1

Die Harfe spielt in der spanischen Kultur eine besondere Rolle. Die großen Meister der spanischen Renaissance wie Alonso Mudarra oder Antonio de Cabezón schrieben Werke für dieses anmutige Instrument. Seiner großen Bedeutung in Spanien ist es auch zu verdanken, dass es in der Kolonialzeit nach Südamerika kam. So werden bei diesem Konzert auch zwei Werke aus Lateinamerika zu hören sein.

Mit der Entwicklung der Musik in Europa kam die bauliche Entwicklung der Harfe zunächst nicht mit. Die deutsch-französiche Entwicklung der Pedalharfe im 18. Jahrhundert schlug sich erst viel später in Neukompositionen nieder. Spanische Komponisten der Moderne wie Jesús Guridi und Gerardo Gombau schrieben daher in ihrem eigenen Stil Werke für Harfe.

An diesem Abend erklingen außerdem wie für die Harfe gemachte spanische Klavierwerke der Romantik von Isaak Albéniz und Juaquin Turina sowie die Musik der ältesten Tabulatur für Harfe überhaupt. Gespielt wird sie von der Musikerin Kathrin Montero-Küpper.

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei