RUB » Blue Square » Veranstaltungen » London 1938. Franz Baron zeichnet das Konzentrationslager Dachau

London 1938. Franz Baron zeichnet das Konzentrationslager Dachau

Kategorie(n): 
Einblicke
Veranstalter: 
Dezernat Hochschulkommunikation mit dem Institut für Medienwissenschaft und dem Kunstgeschichtliches Institut der RUB
Dienstag, 11. Juli 2017, 18:00
Etage: 
4

Trotz jahrzehntelanger Forschungsanstrengungen erscheinen viele Aspekte des Nationalsozialismus heute eher abstrakt. Erst die Biografien einzelner Menschen vermitteln eine genauere Vorstellung von der damaligen Zeit, beispielsweise vom Leben in den Konzentrationslagern. Einer, dessen Biografie überliefert wurde, ist Franz Baron. Er entkam im Jahr 1938 dem Konzentrationslager Dachau und konnte vor den Nationalsozialisten nach London fliehen. Dort schrieb er einen schonungslosen Bericht über das Konzentrationslager, der damals allerdings kaum aufgegriffen wurde. Die Wirkung blieb daher aus. Neben dem Bericht ist außerdem eine kleine Sammlung von Bleistiftzeichnungen erhalten geblieben. In etwa 20 Skizzen erklärt Franz Baron das Konzentrationslager und den Lageralltag in Dachau.

Referentin: Dr. Michaela Haibl, Kulturanthropologin an der TU Dortmund

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei