RUB » Blue Square » Veranstaltungen » Krieg, Handelsabkommen und Migration. Archäologische Hinterlassenschaften im östlichen Mittelmeer von zwei Jahrtausenden vor unserer Zeitrechnung (Teil 2 im Archäologischen Institut)

Krieg, Handelsabkommen und Migration. Archäologische Hinterlassenschaften im östlichen Mittelmeer von zwei Jahrtausenden vor unserer Zeitrechnung (Teil 2 im Archäologischen Institut)

Kategorie(n): 
Einblicke
Außer Haus
Veranstalter: 
Ruhr-Universität Bochum
Montag, 26. Juni 2017, 18:00
Externer Veranstaltungsort: Archäologisches Institut am Bergbaumuseum

Constance von Rüden ist Archäologin und war als Auslandsstipendiatin am Deutschen Archäologischen Institut in Athen. Ihr Forschungsschwerpunkt ist der östliche Mittelmeerraum.

Wie bei allen Veranstaltungen der Reihe Junge Stars geht es beim zweiten Teil um Einblicke in die praktische Arbeit der Wissenschaftler. Constance von Rüden empfängt die Besucher daher am 26. Juni 2017 im Archäologischen Institut der RUB. Hier können die Gäste selbst zu Archäologen werden und ein Fundstück untersuchen und bearbeiten.

Treffpunkt ist vor dem Archäologischen Institut, Am Bergbaumuseum 31.

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei
Zugehörige Veranstaltung:
Bild: RUB, Marquard

Präsentiert von