RUB » Blue Square » Veranstaltungen » 1917-2017: Was bleibt?

1917-2017: Was bleibt?

Kategorie(n): 
Insider
Veranstalter: 
Lehrstuhl für Osteuropäische Geschichte und das Seminar für Slavistik der RUB
Mittwoch, 26. April 2017, 18:00
Etage: 
3

Drei ausgewiesene Kenner der Geschichte Russlands und der aktuellen Lage in Russland diskutieren u. a., warum man sich heute an die Russische Revolution erinnern soll, welche Folgen sie zeitigte, was nach 100 Jahren von ihr bleibt und welche Verbindungen es zum Autoritarismus der Putin-Periode gibt. Moderiert wird die Diskussion von dem Bochumer Osteuropahistoriker Stefan Plaggenborg.

Podiumsdiskussion mit Gerd Koenen (Frankfurt am Main), Gerhard Simon (Köln) und Manfred Sapper (Berlin)

 

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei

Eine Veranstaltung von