RUB » Blue Square » Veranstaltungen » Über den Pop-Art-Künstler Andy Warhol

Über den Pop-Art-Künstler Andy Warhol

Veranstalter: 
Ruhr-Universität Bochum
Montag, 20. Februar 2017, 18:00
Etage: 
1

Die Reihe „Alle Jubeljahre“ erinnert mit diesem Vortrag an den amerikanischen Künstler Andy Warhol, der 1987 gestorben ist. In den 1960er-Jahren revolutionierte Warhol, der gebürtig Andrej Warhola hieß, die Kunst und das Rollenbild von Künstlern.

Seine Werke vermittelten nicht mehr existenzielle Tiefe, sie stellen sich den Oberflächen der massenmedialen Wirklichkeit: der Werbung, dem Konsum, dem Glamour und Katastrophenbildern in Zeitungen. Statt eines Ateliers hatte Warhol eine sogenannte Factory, in der er gemeinsam mit der New Yorker Bohème lebte und experimentierte.

Er fotografierte, filmte, veranstaltete Partys und förderte die Band The Velvet Underground. Bekannt wurden vor allem seine Siebdrucke. Er und sein Mitarbeiterteam kopierten massenmediale Bilder und verwandelten sie in groß angelegte Serien.

Die Veranstaltung gewährt mit einem Vortrag, Fotografien und Filmen Andy Warhols Einblicke in die kollektive künstlerische Praxis des US-amerikanischen Pop Art-Künstlers.

Referentin: Dr. Friederike Wappler

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei