RUB » Blue Square » Veranstaltungen » Das zerfallende Gedächtnis: Von Freud zu Alzheimer

Das zerfallende Gedächtnis: Von Freud zu Alzheimer

Veranstalter: 
Ruhr-Universität Bochum
Montag, 09. Mai 2016, 18:00
Etage: 
1

Als einer der Ersten hat Sigmund Freud beschrieben, dass psychische Traumatisierungen und verdrängte Konflikte zu quälenden wiederkehrenden Erinnerungen und Gedächtnisverzerrungen führen können. Bei neurologischen oder psychiatrischen Erkrankungen wie der Alzheimer-Demenz ist unser Gedächtnis auf Dauer tiefgreifend geschädigt. Was passiert im Gehirn, wenn wir etwas vergessen, wenn das Gedächtnis bei einer Demenz nachlässt oder wenn wir umgekehrt unter wiederkehrenden Erinnerungen an schlimme Erfahrungen leiden? Welche aktuellen Therapiemöglichkeiten gibt es in diesen Fällen? Anlässlich des 160. Geburtstags von Freud referiert Prof. Dr. Nikolai Axmacher über aktuelle Studien zu dem zentralen Konzept der Psychoanalyse – der Verdrängung – ebenso wie über neue Ansätze zum Verständnis der Alzheimer-Demenz. Neben dem Vortrag werden auch die konkreten Versuchsaufbauten vorgeführt, die in Experimenten verwendet werden.

Referent: Prof. Dr. Nikolai Axmacher, Institut für Kognitive Neurowissenschaft

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei