RUB » Blue Square » Veranstaltungen » Ausstellungseröffnung: Impressionen aus Mae La – Fotografien aus dem größten Flüchtlingscamp an der thailändisch-burmesischen Grenze

Ausstellungseröffnung: Impressionen aus Mae La – Fotografien aus dem größten Flüchtlingscamp an der thailändisch-burmesischen Grenze

Veranstalter: 
Musisches Zentrum – Bereich Fotografie
Dienstag, 01. März 2016, 18:00
Etage: 
3

Mae La ist das größte von insgesamt neun Flüchtlingslagern an der thailändisch-burmesischen Grenze. Es dient seit mehr als 30 Jahren als Zufluchtsort für mehr als 41.000 Menschen, die Burma wegen der anhaltenden Konflikte sowie deren indirekten Auswirkungen verlassen haben. Das Camp auf thailändischem Gebiet bietet aber nicht nur Schutz, sondern ist auch ein Ort von Diskriminierung, Korruption und Perspektivlosigkeit.

Um den Menschen in Mae La und ihrer prekären Lage eine Stimme zu geben, hat Julia Gorlt den Alltag im Flüchtlingscamp in 35 Schwarz-Weiß-Fotografien festgehalten. Sie war 2014 für ein ethnologisches Forschungsprojekt im Auftrag der „National Human Rights Commission of Thailand“ vor Ort. Die Fotos sind in Kooperation mit dem jungen Fotografen Soungpoe entstanden. Julia Gorlt ist Ehemalige der Ruhr-Universität Bochum und war im Bereich Fotografie des Musischen Zentrums (MZ) aktiv.

Die Fotografin Julia Gorlt berichtet von ihren Erfahrungen vor Ort und steht für Fragen zur Verfügung.

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei
Zugehörige Veranstaltung: