RUB » Blue Square » Veranstaltungen » Images – Medien und Kommunikation in vordigitaler Zeit

Images – Medien und Kommunikation in vordigitaler Zeit

Veranstalter: 
Fakultät für Geschichtswissenschaft
Donnerstag, 22. Oktober 2015, 18:00
Etage: 
2

Medien spielen damals wie heute eine bedeutende Rolle in unserem Alltag. Die Strukturen unserer Kommunikation werden von ihnen bestimmt. Dabei kommt Bildern eine zentrale Bedeutung zu: Die Vorstellungen von Geschichte werden stark von ihnen geprägt. Die Archäologie bietet das nötige methodische Instrumentarium, sie zu interpretieren und zu verstehen. Bilder vermitteln hochkomplexe Konzepte und bieten die Chance, Emotionen anzusprechen und zugleich durch einen komplexen Wirkeindruck zu überzeugen und damit auf politischer, sozialer und kultureller Ebene gleichzeitig zu operieren. Bedeutet dies aber auch, dass Bilder auf unterschiedliche Werte und Normen in verschiedenen Epochen schließen lassen, die mittels der Medien transportiert werden?

Der Vortrag soll zeigen, dass visuelle Inszenierungen in vergleichbarem Charakter fortbestehen und dass jenseits von medialen Entwicklungen und differenten Gesellschaften Bilder, hier vor allem Porträts, pragmatische Konzepte von Herrschaft beziehungsweise Regierung vermitteln können. Bilder sind jenseits ihrer Zeitgebundenheit als Medien der Kommunikation zu verstehen. Moden und Trends sind dabei keine Erfindungen der Moderne.

Referenten: Bernd Lehnhoff (Archäologische Wissenschaften), Dr. Christian Seebacher (Alte Geschichte), Dr. Meret Strothmann (Alte Geschichte)

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei