RUB » Blue Square » Veranstaltungen » Gesangsklasse von Dora Pavlíková

Gesangsklasse von Dora Pavlíková

Veranstaltungsreihe: 
Veranstalter: 
MZ Bereich Musik
Donnerstag, 27. August 2015, 18:00
Etage: 
1

ZU DEN WERKEN

Der musikalische Schwerpunkt des Abends liegt auf Werken des tschechischen Komponisten Antonín Dvořák. Da auch Sopranistin Dora Pavlíková aus Tschechien stammt (in Prag geboren), war diese Auswahl naheliegend. Auf dem Programm stehen mehrere Lieder aus „Ruské písně“ und „Klänge aus Mähren“. Pavlíkovás Bochumer Gesangsschülerinnen und -schüler stellen sich der Herausforderung, in Originalsprache zu singen, sodass einige der Lieder auf Tschechisch zu hören sind. Als weiteres Highlight finden die romantischen Duette der deutschen Komponistin Fanny Hensel ihren Weg ins Blue Square. Neben weiteren klassischen Kompositionen wie zum Beispiel von Bartholdy, Purcell oder Caccini, die eine musikalische Bandbreite vom Barock bis zur Romantik abbilden, wird das Programm durch Werke wie das von Frank Sinatra gesungene Duett „Something Stupid“ (im Original von Carson Parks) oder der amerikanische Gospelsong „Amazing Grace“ ergänzt.

DIE SOPRANISTIN

Dora Pavlíková wurde in Prag geboren. Nach einem Gesangsstudium am Prager Jan Deyl-Konservatorium schloss sie ihr Studium 2004 am Konservatorium Pardubice in der Klasse von Professor Simunkova ab, 2011 ihr Studium an der Musikhochschule Nürnberg in der Meisterklasse von Dr. Jan Hammar. Zudem nahm sie an Meisterkursen unter anderem bei Brigitte Fassbaender, Margaret Baker-Genovesi, Elisabeth Scholl, Joel Frederiksen, Rudolf Jansen und Rudolf Piernay teil. Seit 2007 widmet sich Pavlíková verstärkt der Interpretation barocker Werke, unter anderem mit dem Collegium Vocale 1704 unter der Leitung von Václav Luks, mit dem sie bei renommierten Festivals (z.B. Festival de La Chaise-Dieu, Salzburger Festspiele, Tage alter Musik in Herne, Händel-Festspiele Halle, Prager Frühling, Stuttgart Barock) zu Gast ist. Zu den aufgeführten Werken gehören neben den zahlreichen Wiederentdeckungen des tschechischen Autors Jan Dismas Zelenka auch bekannte Musikwerke wie die „h-Moll-Messe“ von Bach, Händels „Messias“ oder die „Große Messe in c-Moll“ von Mozart.

Neben zahlreichen Konzert-, Opern- und Rundfunkauftritten gehört das Unterrichten zu Pavlíkovás Leidenschaften. Seit 2010 betreibt sie ein privates Gesangsstudio in Bochum.

Dora Pavlíková erhielt mehrere Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, unter anderem den ersten Preis beim Dušekwettbewerb für die Interpretation der Werke Mozarts. Außerdem war sie Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes und des Deutschen Bühnenvereins.

öffentlich
ohne Anmeldung
Eintritt frei